Sekretariat: 0 73 09 / 42 62 04
Günzburger Straße 58
89264 Weißenhorn

Herzlich Willkommen

auf der Website der Grundschule Weißenhorn-Nord.

 

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Schule und zu aktuellen Themen & Terminen.

 

Informationen zur Schule

 

Unsere Schule wird zurzeit von 128 Schülerinnen und Schülern aus Weißenhorn und den Stadt­teilen Attenhofen, Oberhausen und Wallenhausen besucht. Sie verteilen sich auf vier reguläre und zwei jahrgangskombinierte Klassen.

Das Schulgebäude befindet sich gegenüber der Stiftungsklinik Weißenhorn. Die Schulkinder der umliegenden Ortsteile kommen mit dem Bus zur Schule. Der große Pausenhof mit einem großen Klettergerüst lädt zum Spielen und Klettern ein. Das moderne Schulhaus ist lichtdurchflutet und hell.

 

Experiment der Woche

 

Alles Klopapier, oder was?

Warum sollte man auf dem Klo nur echtes Toilettenpapier verwenden?

Zum Experiment der Woche

 

Zur Ansteckung von Corona

Momentan bestimmt ein winzig kleines Virus unser ganzes Leben, das so genannte Coronavirus. Was ist ein Virus? Warum ist es so gefährlich und warum müssen wir jetzt alle zu Hause bleiben? Hier beantwortet Ralph eure Fragen

Zu den Erklärvideos

 

Informationen zum Coronavirus

 

Informationen zum Schuljahr 2020/2021

  • Einschulungsfeier für die Schulanfänger
    Die Einschulungsfeier für die Erstklässler beginnt um 9.15 Uhr im Pausenhof hinter der Schule. Es können zwei Personen teilnehmen, alle Personen müssen eine Maske tragen. Bitte kommen Sie durch das Gartentor bei der Tankstelle auf das Schulgelände.

    In der Schule gelten für alle Kinder folgende Verhaltensregeln

  • 1. Schultag (Dienstag, 08.09.2020)
    Unterricht findet für alle Kinder der 2. bis 4. Klassen von 08:00 Uhr bis 11:15 Uhr statt, Busse fahren fahrplanmäßig. Das neue Schuljahr startet im Regelbetrieb unter Vorgabe des neuen Hygieneplans.
  • Unterrichtsende ist in der ganzen 1.Schulwoche für alle Schülerinnen und Schüler um 11.15!

 

Wichtig!

Seit 8. August sind Einreisende aus Risikogebieten verpflichtet, bei ihrer Einreise nach Deutschland einen Corona-Test machen zu lassen – solange kein negatives Testergebnis vorliegt, müssen sie sich in Quarantäne begeben. Bitte informieren Sie die Schule und das Gesundheitsamt! Das Landratsamt Neu-Ulm hat hierfür ein Onlineformular eingerichtet. Den Link sowie weitere Informationen finden Sie auf der Website des Landratsamtes. Eine aktuelle Liste der Risikogebiete finden Sie auf der Website des Robert-Koch-Instituts.

 

Alle Links sowie die Zusammenfassung zum Thema Reisen finden Sie auch auf der Corona-Website des Landkreises.

 

Am ersten Schultag nach den Sommerferien müssen alle Kinder das ausgefüllte Formular „Rückmeldung über Reisen in den letzten 14 Tagen vor Schulbeginn“ abgeben. Wer sich am ersten Schultag noch in Quarantäne befinden sollte und/oder Krankheitssymptome aufweist, meldet sich bitte umgehend bei der Schule.

 
Rückmeldung über Reisen herunterladen
 

Informationen für Reisende

Zum 15. Juni hat das Auswärtige Amt die weltweite Reisewarnung für EU-Länder, Schengen-Staaten und Großbritannien aufgehoben. Die allgemeine Reisewarnung wird durch spezifische Reisehinweise für einzelne Länder und Regionen ersetzt.

 

Wenn Sie vor haben, in den Sommerferien zu verreisen, sollten Sie sich vor Reiseantritt unbedingt über die aktuellen Voraussetzungen und Regelungen in der jeweiligen Zielregion sowie die damit verbundenen Bedingungen für eine Wiedereinreise in Deutschland bzw. Bayern erkundigen. Entsprechende Hinweise finden Sie beim Auswärtigen Amt oder beim Bundesinnenministerium.

 

Wer in Bayern aus einem Land bzw. einer Region einreist, das laut Robert-Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen ist, muss sich umgehend 14 Tage in Quarantäne begeben und eine E-Mail schreiben an gewerberecht@lra.neu-ulm.de. Dabei müssen die Kontaktdaten, das Einreisedatum und das Land/die Region, aus der man eingereist ist, angegeben werden. Bitte geben Sie in diesem Fall auch an der Schule Bescheid! Heute umfasst die RKI-Liste, die ständig aktualisiert wird, weit über 100 Länder, darunter Schweden, Türkei, Albanien, Serbien, Russ. Föderation, Dominikanische Republik und einige Bundesstaaten der USA.

 

Alle Links sowie die Zusammenfassung zum Thema Reisen finden Sie auch auf der Corona-Website des Landkreises.

 

Die gesetzlichen Bestimmungen der „Verordnung über Quarantänemaßnahmen für Einreisende zur Bekämpfung des Coronavirus (Einreise-Quarantäneverordnung – EQV)“ vom 15. Juni 2020 finden Sie auf der Verkündungsplattform des Bayerischen Staatsministeriums.

 

Präsenzunterricht ab 29.06.2020

Ab 29.06.2020 findet der Präsenzunterricht für alle Gruppen von 8 Uhr bis 11.15  Uhr statt.

 

Eine Notfallbetreuung für Berechtigte wird weiterhin angeboten.

Sie kann zu den Zeiten in Anspruch genommen werden, in denen stundenplanmäßiger Unterricht  wäre.

 

Nach den Pfingstferien wird der Unterrichtsbetrieb auch für die zweiten und dritten Klassen aufgenommen. Die Unterrichtszeiten und Gruppeneinteilungen werden durch die Klassenlehrerinnen bekannt gegeben.

 

Für alle Kinder, die keinen Präsenzunterricht haben, wird das „Lernen zuhause“ fortgeführt. Die Wochenpläne werden weiterhin per Mail an die Eltern verschickt.

 

Eine Notfall-Betreuungsgruppe ist weiterhin an der Grundschule Weißenhorn Nord eingerichtet “für Eltern, die im Bereich der kritischen Infrastruktur - auch ehrenamtlich - tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten an einer Betreuung ihrer Kinder gehindert sind." (Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie; Bekanntmachung des Bayer. Staatsministeriums für Gesundheit).

 

Busfahrpläne für den Präsenzunterricht ab 29.06.2020

Grundschule Weißenhorn Nord, Günzburger Straße 58, 89264 Weißenhorn

 

Montag - Freitag: Oberhausen, Wallenhausen

Hinfahrt: 7.30 Uhr, Linienbus 763 zur GS Nord

Rückfahrt: 11.25 Uhr (Linienbus)

 

Montag - Freitag: Attenhofen

Hinfahrt: Bus kommt zu den normalen Zeiten wie vor Corona

Rückfahrt: 11.20 Uhr (Bus kommt direkt an die Schule)

 

Wiederaufnahme der OGTS

Das Angebot der OGTS kann ab sofort wieder in Anspruch genommen werden, wenn:

  • Ihr Kind grundsätzlich in der OGTS angemeldet ist
  • Ihr Kind in der Jahrgangsstufe ist, die aktuell Präsenzunterricht hat und an dem jeweiligen Tag auch an der Schule unterrichtet wird.

 

Neue Regelung bis zur Wiederaufnahme des regulären Schulbetriebs oder weiterer Verordnungen:

  • keine fixen Zeiten
  • wöchentliche Anmeldung Ihres Kindes über das Sekretariat bis spätestens Freitagvormittag.

 

Aufgrund der momentanen Umstrukturierung bitten wir Sie, dieses Angebot nur in Anspruch zu nehmen, wenn Sie dieses auch tatsächlich dringend brauchen. Ein warmes Mittagessen kann aktuell nicht angeboten werden.

Schulbusse fahren nur nach Absprache.

 

Ausweitung der Notfallbetreuung

23. April 2020

 

Ein flächendeckendes Betreuungsangebot würde das Ziel, das mit den Schulschließungen erreicht werden soll, unterlaufen. Deshalb wird ausschließlich eine Notbetreuung an den Schulen eingerichtet für Schüler und Schülerinnen, deren Erziehungsberechtigte im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten. Hierzu zählen insbesondere Einrichtungen

  • der Gesundheitsversorgung, der Pflege, der Behindertenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere zur Aufrechterhaltung der Notbetreuung in Schulen und Betreuungseinrichtungen
  • der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr
  • der öffentlichen Infrastrukturen, der Lebensmittelversorgung, des Personen- und Güterverkehrs, der Medien, insbesondere Nachrichten- und Informationswesen, der Banken und Sparkassen
  • zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung

Die Notbetreuung kann ab Montag, 27.04.2020 auch dann in Anspruch genommen werden, wenn

  • ein Erziehungsberechtigter des Kindes im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist
  • ein alleinerziehender Elternteil erwerbstätig ist

Alleinerziehend im Sinne der Allgemeinverfügung ist ein Elternteil, wenn das Kind mit ihm oder ihr in einem Haushalt wohnt und in diesem Haushalt keine weitere volljährige Person wohnt, die als Betreuungsperson dienen kann. Die Zugehörigkeit zum Haushalt ist anzunehmen, wenn das Kind bzw. die volljährige Person in der Wohnung mit Haupt- oder Nebenwohnsitz gemeldet sind.

Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an der Notbetreuung ist, dass die Kinder

  • keine Krankheitssymptome aufweisen
  • keinen Kontakt zu einer infizierten Person haben oder binnen der letzten 14 Tage hatten 
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen

Bitte beachten Sie: Wir müssen rechtzeitig Bescheid wissen, wann genau Ihr Kind an der Notbetreuung teilnehmen soll. Da die Gruppe nicht zu groß werden darf, brauchen wir genaue Daten zur Personalplanung. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail, wenn Ihr Kind zur Notfallbetreuung kommen soll und geben Sie Ihrem Kind am ersten Tag die ausgefüllte Erklärung (siehe unten) zur Berechtigung mit in die Schule.

 
Alleinerziehende Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung) 24.04.2020Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung) 24.04.2020
 

Notfall-Lernpakete in der Corona-Krise

Vorschläge verschiedener Apps und Links für die „Corona-Wochen“

 

Liebe Eltern,

anbei finden Sie eine Liste von Internet-Links, die Sie ihren Kindern zur Verfügung stellen können. Viele sind kostenfrei, bei manchen muss man sich mit einer Mail-Adresse anmelden. Natürlich gibt es darüber hinaus noch eine Vielzahl anderer APPs. Verwenden Sie aber bitte nur solche, die Sie auch selber im Vorfeld angeschaut haben.

Sprechen Sie mit Ihren Kindern darüber, dass das Surfen im Internet auch Risiken beinhaltet und schauen Sie nach, ob Ihr Kind sich an die vereinbarten Regeln hält, die Sie zur Nutzung des Internets ausgemacht haben. 

 

 

Hotline des Kultusministeriums

Für dringende Fragen von Eltern

 

Das Kultusministerium hat eine Hotline eingerichtet, die werktags von 7:30 Uhr bis 18:00 Uhr und am Sonntag von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr besetzt ist.

Coronavirus-Telefon-Hotline des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus: 089/2186-2971.

 

18.03.2020 - Schuleinschreibung

Die Schuleinschreibung im Landkreis Neu-Ulm findet ab jetzt bis 31.03.2020 nur in schriftlicher Form statt. Das Anmeldeblatt bekommen Sie in den nächsten Tagen zugeschickt. Unterschreiben Sie es bitte und schicken Sie es bis spätestens 31.03.2020 an die Schule zurück (per Post oder Einwurf im Briefkasten). In Ausnahmefällen kann die Anmeldung auch telefonisch über das Sekretariat der Schule stattfinden (Tel. 426204).

Das Fristende für die schriftliche Erklärung zur Inanspruchnahme des Einschulungskorridors ist der 14.04.2020. Spätestens bis zu diesem Datum muss die Erklärung in der Schule vorliegen. 

Falls Sie Bedarf an einer Betreuung in der Offenen Ganztagesschule (OGTS) haben:

 

Zum Antrag auf der Website der Stadt Weißenhorn

 

Abgabeort der Anmeldung für die OGTS ist ausschließlich das Rathaus.

 

16.03.2020 - Schuleinschreibung

Die Schuleinschreibung am 17.03.2020 entfällt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der genaue Termin wird bekannt gegeben, sobald er feststeht.

 

Alle vereinbarten Elterngespräche (auch Beratungsgespräche bzgl. Einschulung) werden hiermit abgesagt.

 

Lern- und Arbeitspläne für die Schüler werden per Email über die Klassenelternsprecher weitergeleitet.

 
 

Danke!

 

Das Kollegium der Grundschule Weißenhorn Nord bedankt sich bei allen Eltern, bei allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, bei der Stadtverwaltung und bei den Nachbarschulen für die gute und konstruktive Zusammenarbeit. Gemeinsam stehen wir diese schwierige Zeit durch! 

Der vom Elternbeirat aufgestellte Maibum ist für uns ein Zeichen der Hoffnung. Ganz herzlichen  Dank dafür!